• Stadtmeister!

    Stadtmeister!

    Was für ein Nachmittag! Mit nur drei Gegentoren aus sechs Spielen schießen sich unsere TSV-Kicker zum Titel....
    Weiterlesen
  • 103% TSV!

    103% TSV!

    Der TSV ist unser Verein! Ihr habt die Gelegenheit, mit der neuen Kollektion auch Farbe zu bekennen :-)
    Weiterlesen
  • 1
  • 2

Strand, Meer und Fußball - Die JSG ISA beim Dana Cup

Strand, Meer, Temperaturen um die 30 Grad und Fußball – das durften die A-Jugendlichen der JSG Immensen/Sievershausen/Arpke eine Woche in Dänemark erleben. Beim Dana-Cup 2018 in Hjörring trafen vom 24. bis zum 28. Juli knapp 1100 Mannschaften aus über 45 Ländern der Welt aufeinander, um Fußball zu spielen. Bereits seit zwölf Jahren fährt mindestens eine Mannschaft der JSG ISA in der letzten Juliwoche in den Norden Dänemarks, wo seit 1982 der Dana-Cup stattfindet.

Am Finaltag, traditionell der Samstag, traten die Jugendlichen der drei Lehrter Ortsteile die achtstündige Heimreise in zwei Bussen und einem Auto an. Im Endspiel wird die JSG wahrscheinlich niemals stehen, „dafür ist die internationale Qualität einfach zu hoch“, erklärt ISA-Trainer Jochen David, der zusammen mit Jan Mitera an der Seitenlinie steht. Zudem waren verletzungsbedingt nur zwölf Spieler verfügbar. Sportlich gesehen war das Ziel, gute Leistungen zu zeigen und gegen die meist überlegenen Gegner mitzuhalten.

Die A-Jugendlichen hatten es in diesem Jahr mit einer dänischen und drei norwegischen Teams zu tun. Gleich in der ersten Partie am Dienstagmorgen gegen den Voss FBK bekamen die Jugendlichen aus Deutschland die internationale Qualität des Turniers zu spüren. Nach der Spielzeit von zweimal 25 Minuten stand es 0:8. Abgeschlagen in der Vierergruppe stand schon am Abend die zweite Partie gegen die Dänen aus Horne-Hirtshals bevor. Der Ort war nur wenige Kilometer vom Spielfeld entfernt, ein wirkliches Heimspiel für die Dänen. Doch in dieser Begegnung machte die JSG ISA vieles besser und schaffte sensationell ein 1:1-Unentschieden.

Durch den Punkt hatten die A-Jugendlichen sogar noch die Chance, in der Gruppe auf den zweiten Platz zu klettern. Dafür musste allerdings ein Sieg gegen den Mandalskameratene FK her. Leider verloren die Nachwuchskicker mit 0:3 und beendeten die Gruppenphase auf dem letzten Platz. „Die Mannschaften waren alle höherklassig, aber wir haben uns gut geschlagen. Die Einstellung hat gestimmt“, resümiert David.

In der B-Runde zeigte die JSG ISA die beste Leistung gegen den Nötteröy IF. Trotz des sehr starken Auftritts schieden die Jugendlichen unglücklich mit 1:2 am Donnerstag aus dem Turnier aus.

Neben dem Fußball ist in jedem Jahr auch der Marsch der Nationen, der am Montag vor dem Turnier stattfindet, ein absolutes Highlight. Mannschaften aus allen teilnehmenden Ländern marschieren vom Hauptplatz des Dana-Cups zum neuen Stadion in Hjörring, wo die Teams eine überwältigende Kulisse erwartet. ISA-Trainer Jochen David freut sich jedes Jahr auf den Montagabend: „Es ist toll, die anderen Nationen zu sehen, die extra für den Fußball nach Dänemark kommen. Die sind immer gut gelaunt, sie singen, tanzen und freuen sich, dabei zu sein.“ In diesem Jahr waren unter anderem auch Kinder und Jugendliche aus Südkorea, Indien und Malaysia beim Dana-Cup.

Einen Tag ohne Fußball ließ sich für die JSG ISA auch gut aushalten. In einem Ferienhaus, nur wenige hundert Meter vom Strand entfernt, vertrieben sich die A-Jugendlichen mit Kartenspielen, Tischtennis oder Billard die Zeit. Trainingseinheiten und Strandläufe standen ebenfalls auf dem Programm. „Die Woche hat wirklich Spaß gemacht. Die Stimmung unter den Jungs war super, auch wenn wir manchmal lieber am Strand gelegen hätten, als zu laufen“, sagte Kapitän Leon Thomas schmunzelnd.

Für Trainer Jochen David war dies der letzte Dana-Cup als Coach. Er begleitete den ISA-Nachwuchs zwölfmal nach Dänemark: „Da ich im nächsten Jahr nochmal mit einem Team aus ehemaligen Trainern und Betreuern den Dana-Cup besuche, werde ich das Turnier erstmal noch nicht vermissen. Sollte sich in der Zukunft aber wieder eine ISA-Mannschaft finden, stehe ich gerne beratend zur Verfügung.“

Nichtsdestotrotz wird die A-Jugend der JSG ISA auch im nächsten Jahr wieder am Dana-Cup teilnehmen. Der vorherige B-Junioren-Trainer Karsten Neubert wird dann an der Seitenlinie stehen. Für einige Spieler waren die Partien in Dänemark die letzten im Jugendbereich. „Wir wünschen allen, die in den Herrenbereich aufrücken, viel Erfolg bei ihren Vereinen“, erhoffen sich beide Trainer. Bedanken möchten sich die Dana-Cup-Teilnehmer der JSG ISA bei allen Sponsoren, ohne die die einwöchige Fahrt nach Dänemark nicht möglich gewesen wäre.

Wir über uns

 1. Herren Tabelle
 2. Herren Tabelle
 Ü40 Tabelle
Jugend - JSG ISA  
 Kontaktaufnahme  

 

Fußball Termine

Keine Termine

Fußball Impressionen