Frühjahrsputz beim TSV

Rund 25 Sportler aus der TSV-Familie haben bei bestem Wetter Schaufel, Sparte, Hacke, Kratzer, Pinsel, Wischlappen, Kärcher und vieles mehr in die Hand genommen und die Sportanlage am Schmiedeweg einen gründlichen Frühjahrsputz unterzogen. 

Hecken wurden geschnitten, Sträucher und Bäume zurückgeschnitten, Fugen ausgekratzt, Bänke repariert und gestrichen, Graskanten gekappt, Fenster geputzt und Unkraut beseitigt. Ein Team kümmerte sich darum, dass alte und defekte Gerätschaften und Möbel endlich mal aussortiert wurden. Die Sperrmüllabfuhr wird ihre Freude haben.

Der Vorstand ordnete das Geschäftszimmer samt der vorhandenen Aktenbestände neu, während einige Fußballer ihre Duschbereiche einer Behandlung mit dem Kärcher unterzogen. Klaus Jaremko, Jürgen Schönemeier und Peter Dotzler schlossen parallel die neuen elektronischen Handtrockenpuster in den Toiletten des Vereinsheimes an. Künftig soll dadurch das Papier zum Händetrocknen reduziert werden. 

Ein „großes Hallo“ gab es, als Richard Braul und Johannes Günther mit einem Schlepper vorfuhren, um den Jubiläumsfindling mit der Aufschrift „50 Jahre TSV“ vom Boxhoop zum Schmiedeweg zu bringen. Der Findling hat nun einen neuen Platz im Eingangsbereich zum Schmiedeweg-Sportplatz. 

Mittags wurde der Arbeitseinsatz unterbrochen, um die leckeren, vom Sportheimwirt Peter Dotzler zubereiteten Bratwürstchen zu verzehren, bevor die fleißigen Helfer dann in den Endspurt gingen. Auf dem Sportplatz spielte dann ab 14.00 Uhr noch die A-Jugend der JSG ISA, die nebenher von den Helfern noch zum 2 : 1-Sieg gegen Sorgensen angefeuert wurde.

TSV-Praktikant Robert Braul, in dessen Organisation der Arbeitseinsatz lag, war abschließend hochzufrieden mit dem, was geschafft wurde. Und der TSV-Vorstand war hochzufrieden mit seinem (Lieblings-)Praktikanten Robert Braul.

Frühjahrsputz_2017_01

TSV Termine

Keine Termine